Oktober 2018

Rivaner, Weissburgunder und Dornfelder sind bereits geerntet.

Das Lesegut zeigte sich im Vergleich zu den Vorjahren sehr gesund, aber mit höheren Erträgen und westenlich höheren Öchslegaden.

Inwiefern auch eine mineralische Dichte gegeben ist, werden dann die ersten Analysen aufweisen.

Der “Federweiße” schmeckt aber schon mal klasse!

Mit der Rieslinglese haben wir am 01.10. im Reilkirch, bei bestem Wetter begonnen. Alle Trauben werden “per Handlese” geerntet!

Ein guter Ertrag, aber nicht übermäßig, mit 85 Oechslegraden wird er dann wohl der “Leichte” aus 2018 werden.

Alle anderen Rieslinge, aus dem Wendelstück, dem Hahnenschrittchen und dem Enkircher Zeppwingert kommen aus alten Rebbeständen.

Mit relativ kleinen Erträgen (auch im ertragreichen Jahr 2018) wiesen diese Moste um die 100 Grad Oechle auf.

Auf Grund des Alters dieser Reben und der damit verbundenen kleineren Erntemenge sowie der tiefen Wurzelung (bis zu 20m) rechne ich, trotz des trockenen Sommers hier auch mit mineralisch komplexen Erträgen.

Die Weinlese wurde am 11.10.2018 im Burger Hahnenschrittchen beendet – bezeichnet im Volksmund als –

…”mir honn de Honne gefang!!!”

Ihr Heinz Flöter – Winzer aus Leidenschaft

Menü